Wie gesund ist Cola Light und Cola Zero für Diabetiker?

By | Januar 26, 2016

Wie gesund ist Cola Light?Als Diabetiker kennst du das Problem sicherlich: der Blutzuckerspiegel soll möglichst konstant gehalten werden und überall lauern süße Versuchungen. Das gilt auch für Getränke. Immer nur Wasser zu trinken, wird irgendwann langweilig. Limonaden wie Coca-Cola enthalten sehr viel Zucker und sind für Diabetiker eher ungeeignet. Aber wie sieht es mit den zuckerfreien Varianten aus, sind diese wirklich unbedenklich?

Auch als Diabetiker kannst du Cola Light und Cola Zero genießen

Trotz Diabetes musst du in Sachen Getränke nicht auf Abwechslung und Erfrischung verzichten; du musst lediglich genauer hinschauen, was du trinkst. Viele Limonaden enthalten auch in der Diätvariante viel Zucker; daher lohnt es sich, auf die Kohlenhydratangaben am Etikett zu achten. Normales Cola enthält pro 100 ml 10,6 g Zucker. In Cola Light und Cola Zero sind keine Kohlenhydrate enthalten, dadurch sind die beiden Getränke ideal für Diabetiker geeignet. Sie sind also quasi kalorienfrei, was zusätzlich positiv zur Vermeidung von Übergewicht ist. Bekanntermaßen hat Übergewicht einen negativen Einfluss auf den Verlauf und Schweregrad von Diabetes.

Aspartam: Gesunder Zuckerersatz oder tickende Zeitbombe?

Sowohl Coca-Cola Light als auch Coca-Cola Zero enthalten eine Mischung aus drei synthetischen Süßstoffen. Es handelt sich dabei um Cyclamat, Acesulfam-K und Aspartam. Durch diese Lebensmittelzusatzstoffe sind die Diätvarianten von Cola mindestens genauso süß wie das Original. Cyclamat ist etwa 30-50-mal stärker als Hauszucker; Aspartam ist 200-mal so süß wie gewöhnlicher Zucker. Der Energiegehalt von Aspartam ist vergleichbar mit dem von Haushaltszucker.

Da der Zuckerersatz jedoch viel süßer ist, wird deutlich weniger eingesetzt. Seit synthetische Süßstoffe in großem Ausmaß in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt werden, werden immer wieder Stimmen laut, die auf potenzielle Gefahren hinweisen. Beispielsweise wird von Kritikern immer wieder auf eine angeblich erhöhte Krebsgefahr hingewiesen. Diese Warnungen wurden jedoch mehrfach durch wissenschaftliche Studien widerlegt. Nach derzeitiger Faktenlage gehen von Cyclamat und Co. keinerlei gesundheitliche Risiken aus.

Besonders als Diabetiker profitierst du von Süßstoffen, da sie dein Leben im wahrsten Sinne des Wortes versüßen, ohne negative Konsequenzen zu haben.

Schonend für die Zähne

Ein häufig nicht beachteter Aspekt in diesem Zusammenhang ist die Zahngesundheit. Die in Cola Light bzw. Cola Zero enthaltenen Süßstoffe fördern im Gegensatz zu Haushaltszucker die Entstehung von Karies nicht. Das ist ein zusätzlicher Vorteil für dich, da bei Diabetikern das Zahnfleisch häufig nicht optimal durchblutet ist, was zu Problemen wie vermehrter Kariesbildung führen kann.

Fazit

Grundsätzlich kannst du als Diabetiker alles in Maßen trinken. Wenn möglich, solltest du auf Light- oder Diätprodukte mit wenig oder keinem Zucker zurückgreifen. Cola Light und Cola Zero eignen sich hervorragend, wenn du mal eine Abwechslung nötig hast. Gesund sind beide Limonaden jedoch nicht, da sie keine Stoffe beinhalten, die sich positiv auf deinen Körper auswirken. Es spricht aber nichts gegen das eine oder andere Glas zuckerfreien Colas, solange sich der Genuss in Grenzen hält.

3 thoughts on “Wie gesund ist Cola Light und Cola Zero für Diabetiker?

  1. Alexander

    Irgendwie habe ich das Gefühl, das sich bei dem Thema Zero bzw. Light die Gemüter scheiden. Ein massvoll, vernünftiger Umgang ist, wie bei Allem, der Gesundheit sicherlich nicht abträglich. Die Gefahr liegt darin es zu übertreiben

    Reply
  2. Carlos

    Das Thema Light ist sicherlich bei vielen Sachen eine hochgespielte Lüge. Das beste Beispiel dürften die sogenannten Light Zigaretten sein, die ja vermitteln sollen, das sie wesentlich gesünder sind als normale.
    Mittlerweile dürfte jedem klar sein, das man hier hier nicht von gesunden Produkten sprechen kann. Das Umdenken setzt aber bei den meisten, und da zähle ich mich auch dazu, oftmals zu spät ein. Denn wer mag schon auf die guten Ratschläge hören, die schon immer meinten, das Vitamine besser seien. Letztlich bin aber auch ich auf dem richtigen Weg durch Sport und Vitamine gekommen

    Reply
  3. Renate löffler

    Ich bin seit 20 Jahren diabetikein ich esse und trinke Alles was auf den Tisch kommt allerdings kochen wir lecker und gesund muß mich täglich 1 mal spritzen und habe einen guten Langzeitwert von 6,5 und ich trinke Zuhause oder imrestaurant immer Cola lite

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.