Ursachen und Symptome die zu Unterzucker führen

By | April 28, 2014

Eine Unterzuckerung (Hypoglykämie) ist die am häufigsten auftretende Gesundheitsverschlechterung bei Diabetikern.  Eine Hypoglykämie kann zur Bewusstlosigkeit führen und lebensbedrohlich werden. Dieser Artikel beschreibt, welche Ursachen für eine Unterzuckerung verantwortlich sind und welche Symptome dabei in Erscheinung treten.

Ursachen die zu  Unterzucker führen

Zuerst sollte man wissen, ab welchem Blutzuckerwert eine Unterzuckerung vorhanden ist. Zeigt der Blutzuckerwert unter 70 mg/dl oder 3,9 mmol/l an, ist man einer Hypoglykämie sehr nahe. Allerdings muss dieser Niedrig wert nicht immer für den Unterzucker verantwortlich sein. Manchmal kommt es auch zu spontanen Blutzuckerabfällen, vor allem dann, wenn über einen längeren Zeitraum ein zu hoher Blutzuckerwert gegeben ist. Zusätzlich kann sich ein auf Dauer niedriger  HbA1c Wert negativ auf den Blutzuckerspiegel auswirken.

Die häufigsten Ursachen für Unterzucker sind:

  1. Zu viel Sport oder zu hohe körperliche Belastung ohne ausreichender Glukoseversorgung
  2. Zu wenig Kohlehydrate zu sich nehmen
  3. Unbeabsichtigt mehrere Tabletten zum Blutzucker senken zu sich nehmen oder zu viel Insulin spritzen
  4. Übermäßiger Alkoholgenuss
  5. Akute Erkrankung wie Erbrechen oder Durchfall
  6. Eine vorhandene Schilddrüsenunterfunktion
  7. Zu große Hitze z.b. im Sommer beim Baden in der Sauna oder ein heißes Bad

Symptome einer Unterzuckerung (Hypoglykämie)Achtung Unterzucker

Der Körper versucht, mit Hilfe von  Hormonen, eine Unterzuckerung zu verhindern, oder einer Verschlechterung entgegen zu wirken. Während der Körper an der Regulation arbeitet, treten bei den Betroffenen Symptome auf, die auf einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel hinweisen. Die verschiedenen Symptome deuten auf  eine leichte oder einer schweren Unterzuckerung hin. Dabei gilt zu beachten, dass die Symptome von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausfallen können.

Symptome für eine leichte Unterzuckerung sind

  • Herzrasen
  • Heißhunger
  • Konzentrationsstörungen
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Schweißausbruch
  • pelziger Mund
  • Schwäche

Hier hilft die Einnahme schneller Kohlehydrate wie z.B. Traubenzucker. (Zuvor noch den Blutzucker messen, um sicher zu sein)

Symptome die auf schweren Unterzucker hinweisen sind

  • Sprach- und Sehstörungen
  • Aggressives verhalten
  • Fehlende Koordination
  • Krämpfe
  • Verwirrtheit

Meist kann sich der Betroffene in dieser Phase nicht mehr selbst helfen. An dieser Stelle wird den Angehörigen, Partnern oder Freunden empfohlen, den Notarzt zu rufen. Weitere Infos zu schnelle Hilfe bei Unterzuckerung.

Die Warnzeichen treten nicht immer gleichzeitig auf. Manche Menschen weisen „nur“ eine oder zwei dieser Symptome auf. Dennoch ist schon ab einem dieser Warnhinweise äußerste Vorsicht geboten und unbedingt notwendig, geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Fazit:

Nicht immer deuten diese Ursachen und Symptome unbedingt auf eine Unterzuckerung hin.  Wer allerdings das Risiko schnell erkennt und entsprechend handelt, der kann dem Unterzucker entgegenwirken oder erst gar nicht entstehen lassen. Die meisten der oben genannten Ursachen lassen sich mit mehr Achtsamkeit und Scharfsinn, sehr gut vermeiden.

One thought on “Ursachen und Symptome die zu Unterzucker führen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.